Für interessierte Eltern

WIE MELDE ICH MEINE TOCHTER FÜR DIE PFADI AN?

Meldet sie via unserem Kontaktformular bei uns für eine Schnupperübung an. Gefällt es ihr, meldet ihr sie wieder via Anmeldeformular, welches ihr von der jeweiligen Gruppenleiterin erhält, definitiv an.

WIE ERHALTE ICH ALLE WICHTIGEN INFORMATIONEN ZUM PROGRAMM?

Die Informationen zum Samstagnachmittag werden jeweils bis Mittwochabend per Mail verschickt. Auch alle wichtigen Informationen zu den Lagern und grossen Anlässen werden per Mail verschickt.
Ausserdem wird das Jahresprogramm in unserer Pfütze, der Pfadizeitschrift abgedruckt, welche per Post nach Hause verschickt wird.
Die Lageranmeldung läuft via der Pfadidatenbank MiData.

WAS KOSTET DIE PFADI?

Der Jahresbeitrag beträgt CHF 80. Zusätzlich wird für die einzelnen Lager ein Beitrag verlangt. Die Pfadi steht allen Kindern offen, die finanziellen Verhältnisse sollten keinen Hinderungsgrund für die Teilnahme darstellen! Deshalb steht die Abteilung Agua bei Bedarf der Unterstützungsfonds jederzeit zur Verfügung.

VERSICHERUNG

Versicherung ist grundsätzliche Sache der Teilnehmerin, wir sind aber Haftpflicht- und Unfallversichert.

WER LEITET DIE PFADI?

Die Pfadi ist nach dem Motto „Junge leiten Junge“ organisiert. Ab ca. 15 Jahren kann man Pfadileiterin werden und beginnen Verantwortung für die Gruppe und die Pfadiaktivitäten zu übernehmen. Ab 18 Jahren kann man dann auch Lagerleiterin werden. Alle Pfadileiter setzen sich unentgeltlich für die Pfadi ein.

WIE SIND DIE LEITER AUSGEBILDET?

Die Leiter besuchen regelmässig Ausbildungslager, in welchen sie von erfahrenen Leiter geschult werden. Mit 16 Jahren machen unsere Leiter die Ausbildung zum J+S (Jugend + Sport) Leiter, mit 17/18 die Ausbildung zum Lagerleiter. Im Pfadialltag werden die jüngeren Leiter von den Älteren unterstützt und betreut. Mehr Informationen findet man hier.

WAS LERNT MAN IN DER PFADI?

Die Pfadi setzt auf die ganzheitliche Förderung der Kinder. Spielerisch lernt man viele wichtige Grundwerte kennen, sowie auch sich selber. Pfadi fördert das Leben in der Gruppe, die Beziehung zur Natur und man erlernt die Pfaditechnik (Seil, Kartenkunde, Blachen, Erste Hilfe, etc.) Mehr Informationen zu den pädagogischen Grundlagen der Pfadi Schweiz findet man hier.

WELCHE AUSRÜSTUNG BRAUCHT EIN PFADI?

In der Pfadi ist es wichtig, gut ausgerüstet zu sein. An jeder Aktivität haben wir die VUVT (vollständige Uniform, vollständiges Täschli) dabei.

Uniform: Pfadihemd & Krawatte
Hellbraunes Pfadihemd (kann im Hajk bestellt werden), Pfadikrawatte (muss vom Wölfli nicht selber gekauft werden), wasserfeste und gute Schuhe (Wanderschuhe), Wetterbedingte Kleidung (z.B. Regenjacke).
Wer will: Agua-Pulli (Bei Bestellung via Gruppenleiter)

Pfaditäschli:
Sackmesser, Schere, ca. 4 Meter Schnur, Leim oder Klebstreifen, Schreibzeug (Farbstift, Kugelschreiber), Papier, Alte Zeitung, Zündhölzer, Nottramfahrt, Notfränkler, Telefonnummer der Eltern

Lagerausrüstung:
Im Lager brauchen die Pfadis immer einen Schlafsack und im Zeltlager noch ein Mätteli. Von Vorteil ist ausserdem eine Taschenlampe, das Pfaditechnik-Buch und das Liederbüchlein Rondo. Dies kann alles ebenfalls im Hajk gekauft werden. Schlafsäcke und eine gute Kleidungsausrüstung ist ausserdem im Transa erhältlich.